Über uns

Die AG Geobotanik in Schleswig-Holstein und Hamburg e.V.

Die Arbeitsgemeinschaft Geobotanik in Schleswig-Holstein und Hamburg (AG Floristik… von 1922) ist ein gemeinnütziger, naturwissenschaftlich orientierter Verein mit Sitz bei der Landesstelle für Vegetationskunde an der Universität Kiel.

Ziele der Vereinsarbeit sind die Erforschung und Dokumentation der Flora und Vegetation Schleswig-Holsteins sowie die Publikation der Forschungsergebnisse. Die Aufgaben umfassen heute neben rein floristischen Untersuchungen insbesondere die Arbeitsfelder Vegetationskunde, Landschaftsentwicklung, Landschaftsökologie sowie Naturschutz und Ökosystemforschung.

Seit dem 28.6.1997  ist die AG Geobotanik als Naturschutzverband nach § 29 BNatSchG anerkannt d. h. sie ist bei naturschutzrelevanten Planungen anzuhören und kann das Recht der Verbandsklage wahrnehmen.

Aktivitäten der AG Geobotanik

Sammlung und Archivierung floristischer und vegetationskundlicher Daten

Eigene wissenschaftliche Publikationen sowie Mitarbeit bei Publikationen Dritter

Mykologische und bryologische Arbeitstagungen

Botanische (Tages-)Exkursionen für Einsteiger und Fortgeschrittene

Zusammenarbeit mit anderen Naturschutzgruppen und wissenschaftlichen Vereinen

Vortragsveranstaltungen

Seminare und Fortbildungs-Veranstaltungen etwa bei der Akademie für Natur und Umwelt für Interessierte sowie Vertreter von Naturschutzfachverwaltungen und Planungsbüros.

Betreuung von Naturschutzgebieten (6)

1922

gegründet

342

aktive Mitglieder

47

Jahrgänge Kieler Notizen

39

Exkursionen im Jahr 2023

Der Vorstand

1. Vorsitzender: Dr. Martin Lindner
2. Vorsitzender: Beeke Hinrichsen
Kassenwartin: Regina Haase-Ziesemer
Schriftleiterin: Dr. Katrin Romahn
Beisitzerin: Dr. Ulrike Graeber
Beisitzerin: Nada Zantout
Beisitzer: Dr. Joachim Schrautzer

Ehrenvorsitzender: Dr. Erik Christensen

Ansprechpartner:
für Koordination Exkursionsprogramm: Ursula Hillebrandt
für Gefäßpflanzenerfassung und Datenbank: Dr. Katrin Romahn
für die Koordination der NSG-Betreuung: Dr. Ulrike Graeber

i

Mitteilungen des Vorstandes

Aufruf zur Mitarbeit

i

Aufruf zur Mitarbeit

Flora Schleswig-Holstein – Erfassung floristischer Daten

Die floristischen Datenbanken der AG Geobotanik sind ein wichtiger Beitrag zur Erarbeitung von Roten Listen gefährdeter Pflanzen bzw. Pflanzengesellschaften in Schleswig-Holstein, die beim Landesamt für Natur und Umwelt Schleswig-Holstein zu beziehen sind.

Ein Meilenstein der floristischen Arbeit der AG Geobotanik ist der 1987 erschienene Atlas der Flora Schleswig-Holsteins, der eine flächendeckende Sammlung von Verbreitungskarten der Pflanzenarten Schleswig-Holsteins enthält (Raabe, E.-W., Dierssen, K. & Mierwald, U. 1987: Atlas der Flora Schleswig-Holsteins und Hamburgs. – 654 S.. Wachholtz, Neumünster).

Flora-SH

Vertiefende Informationen zu unseren Methoden und der Flora Schleswig-Holsteins findet ihr hier.

Bei uns aktiv werden? Dann freuen wir uns darauf Sie oder dich kennen zu lernen.

Schutzgebiete & Arbeitsgruppen

Schutzgebiete

Der Verein betreut 6 Naturschutzgebiete in Schleswig-Holstein. Die ehrenamtlichen Betreuer beobachten die Entwicklung der Gebiete und setzen sich für den Erhalt der Flora und Fauna vor Ort ein.

Arbeitsgruppen

Selbstorganisierte Arbeitsgruppen im Rahmen von Kreisgruppen oder auch taxonomischen Arbeitsgruppen freuen sich über interessierte EinsteigerInnen sowie Fortgeschrittene.